wp-content/backgroundimages/bg_10.jpg

Hochschule:

Elf Jahre lang unterrichtete Angela Koppenwallner am Institut für Tasteninstrumente der Universität Mozarteum interessierte Konzertfachstudenten der Fächer Klavier, Orgel und Cembalo in den Fächern Cembalo und Clavichord.

Vorträge und Seminare zur Aufführungspraxis, Ornamentik, Repertoire- und Stilkunde, Instrumentenbau und Stimmungen gehörten ergänzend zu diesem Aufgabenbereich. Mit der Gründung des Institutes für Alte Musik erweiterte sie ihre Aktivitäten in Richtung Projektbetreuung Alte Musik und Ensemblecoaching.

2009 war sie an zwei großen fächerübergreifenden wissenschaftlichen Hochschulprojekten am Mozarteum in tragender Rolle beteiligt: „Orfeo in Salzburg- Musik um 1600“, mit abschließendem Konzerten in der Salzburger Residenz und im Schloß Hellbrunn, und am „Maria Theresia Paradis Kongreß“ zum 200. Todesjahr der blinden Wiener Komponistin.

Angela Koppenwallner
Impressum | Intern